Dörrapparat

Antworten
Eva
Site Admin
Beiträge: 17
Registriert: So 4. Okt 2020, 22:40

Dörrapparat

Beitrag von Eva »

Mir erschloss sich der Sinn eines Dörrgerätes früher ü b e r h a u p t nicht, zumal ich das gängige Dörrobst, bis auf weinige Ausnahmen, nicht mag.

Ausschlaggebend für das zarte Herantasten war die Möglichkeit, die reichlich vorhandenen Kräuter aus dem Garten aromaschonend und schnell haltbar machen zu können.

Und nun haben wir neben Kräutern bereits Fleisch, Bananen, Himbeeren, Heidelbeeren, Erdbeeren, Porree, Möhren, Pastinaken, Champignons und Knollensellerie gedörrt. Datt Dingens ist fast im Dauereinsatz....

Jeder muss für sich entscheiden, ob und welches Gerät angeschafft wird. Wir haben leider keinen Platz für "was Ordentliches" und uns daher für den kleinen Dörrapparat von WMF entschieden. Der ist wirklich gut, aber uns eigentlich jetzt schon zu klein......

Edit: Der Wahnsinn hat ein Zuhause... :mrgreen: . Bei uns....
Wir haben uns - erstmal vordergründig für unser Foodsharingweihnachtsprojekt :D - ein etwas größeres Zusatzgerät angeschafft.
Das hat 1,6 m² Dörrfläche, das Fünffache des WMF. Ist schon erstaunlich, was da alles reingeht...... Wer also "etwas mehr" mag, dem können wir den Rommelsbacher DA 1000 uneingeschränkt empfehlen. Der hat auch noch einen etwas kleineren Bruder - den DA 900.....
Dörrbananen.jpeg
Dörrbananen.jpeg (78.82 KiB) 49231 mal betrachtet
Gedörrtes.jpeg
Gedörrtes.jpeg (73.15 KiB) 49231 mal betrachtet
Dateianhänge
Dörräpfel.jpeg
Dörräpfel.jpeg (77.13 KiB) 49231 mal betrachtet

Antworten